Es gibt einen Flug, der in der Regel nie wieder übertroffen wird, ganz egal, was im Fliegerleben noch so kommt, der große Moment:
Erster Alleinflug. In der Segelflug Ausbildung ist das die sogenannte praktische A-Prüfung und die war der Rheinland-Pfälzischen Luftsportjugend eine besondere Initiative wert.

Bei der „Aktion A-Pilot“ konnten alle Flugschüler im Alter zwischen 14 und 25 Jahren mitmachen, die in einem rheinland‐pfälzischen Flugsportverein im vergangenen Jahr ihre A-Prüfung bestanden haben. Aus den eingesandten Fotos der A‐Piloten wurden drei Gewinner ermittelt, deren Vereine mit einem Geldpreis in der Segelflugausbildung unterstützt werden sollen. Für den Aero-Club Rhein Nahe kam Lisa Rehmann auf Platz 2. und sicherte dem Verein damit 100 Euro für Segelflugstarts.
Platz 1 (150 Euro) Laura Schmitt, Luftfahrtverein Grünstadt, Platz 3 (50 Euro) Miro Echter, ebenfalls Grünstadt. Der Aero-Club Koblenz hatte mit seinen beiden Teilnehmern leider Pech und ging leer aus. Insgesamt gab es 10 Bewerber, davon vier Mädchen. 

Lisa Rehmann Lisa Rehmann (Jahrgang 1991) vom ACRN hatte die Ausbildung im Dezember 2009 begonnen und im April 2010 ihren ersten Start auf der Vereins ASK 21.

 

 

 

 

  Pascal OffermansAuch er hat sich mit seiner gelungenen A-Prüfung  an der Aktion der Luftsportjugend Rheinland-Pfalz beteiligt: Pascal Offermans (Jg. 1995) Ausbildungsbeginn im Aero-Club, Juli 2010.

 

 

 

 

 

Link zu der LSJ-RP Internet Seite: Aktion-A-Pilot

Die Ausbildung zum Segelflieger kann schon ab einem Alter von 14 Jahren begonnen werden, der Luftfahrerschein wird einem allerdings erst ab 17 Jahren ausgehändigt. Die ersten drei Alleinflüge bilden zusammen die sogenannte A-Prüfung, die vom Fluglehrer abgenommen wird. Mit dieser Prüfung endet der erste von insgesamt drei Ausbildungsabschnitten.