Ein kurzer Gruß im Sauseschritt

Kanzlerin Merkel auf dem Flugplatz Langenlonsheim

Ziel von Bundeskanzlerin Angela Merkel war ein Mehrgenerationen-Projekt in Bad Kreuznach. Dazu landete sie mit Gästen am Montag, den 25. März mit dem Bundespolizei Hubschrauber auf unserem Platz. Die Bundespolizei hatte zuvor den Aero-Club Rhein-Nahe um Landeerlaubnis ersucht, die unser Vereinspräsident Mike Rheinbay natürlich gerne gegeben hat.  Bereits gegen 13 Uhr erschienen Beamten der Polizeiinspektion Bad Kreuznach und die schwarzen Limousinen des Kanzleramtes am Platz. Selbstverständlich erleichterten wir ihnen das Warten auf die „Chefin“ mit heißem Kaffee in unserem Clubheim. Pünktlich erschien der gigantische Hubschrauber und wurde von Friedhelm Lorberg vom Tower aus an die betonierte Stelle vor dem Nahedamm geleitet. Einige Kameraden hatten sich mit Fotoapparaten eingefunden um das besondere Ereignis zu dokumentieren. Auf Zuruf von Pressereferent Erwin Zimmer, daß sie in Lalo herzlich willkommen sei, bedankte sich Angela Merkel mit einem lauten „Danke“, winkte ihm kurz zu und stieg mit den Sicherheitsbeamten in den 2,5 Tonnen, gepanzerten Audi. Beeindruckend entfernte sich die Kolonne Richtung Bad Kreuznach...

Bundespolizeihubschrauber Landung Langenlonsheim mit Kanzlerin Angela Merkel

Für die Besatzung des Hubschraubers, Beamten der Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Bonn, standen erneut Kaffee und Kuchen im Clubheim bereit und so konnte die Wartezeit bei netten Gesprächen überbrückt werden. Die Kameraden bedankten sich herzlich für die Gastfreundschaft und ermöglichten uns, den Hubschrauber (Salonausführung) zu besichtigen.
Nach etwa 2 Stunden erschien die Kanzlerin mit Gefolge wieder am Platz und ohne große Hektik gab es noch ein paar Minuten für einige Kameraden gute Fotos aus der Nähe zu schießen. Eindrucksvoll startete die Maschine Richtung Erbenheim, von wo es dann mit einem Jet der Flugbereitschaft nach Berlin weiterging.