Dirk Skura in Serres mit seiner LS 10(R.W.) Informationen und Fotos aus einem Vortrag von Dirk Skura am 26.11.2016

Dirk Skura ist nicht nur leidenschaftlicher Frankreich Pilot, sondern auch äußerst erfahrenen. Mittlerweile lebt er mehrere Monate jährlich dort und verbringt mehr Stunden im Luftraum unserer südlichen Nachbarn, als bei uns - in Zahlen für 2016: 240 Flugstunden in Frankreich von insgesamt 280. Kaum ein Platz, ein Berg oder eine Besonderheit, die er nicht kennt. Ein Teil des gewaltigen Erfahrungsschatzes (mehr als 1500 Flugstunden mit über 90.000 geflogenen Kilometern in Frankreich) und eine kleine Auswahl aus ca. 6000 Fotos der vergangenen 11 Jahre stehen hier zur Verfügung.  Wer sich für Segelflug in Südfrankreich interessiert, findet vielleicht etwas passendes ...

Weiterlesen: Segelflug in Südfrankreich - paradiesisch!

Vereinsmaschine D- EHFA Air to Air“EGJJ … FEW000 SCT 002 OVC 004 DZ RA2" -

so der Auszug aus dem METAR am Tag unserer geplanten Reise nach Jersey. Das klingt in den Ohren eines Sichtfliegers so attraktiv, wie die Einladung zu einer rasanten Alpentour bei Glatteis auf dem Motorrad. Das mächtige Tief „Oliane“ mit Zentrum über Island hatte das Wetter in diesem Juli über dem nördlichen Teil Europas seit Tagen fest im Griff. Die Piste in Langenlohnsheim war zum 3. Mal in diesem Jahr vollkommen überflutet – und das nur zwei Tage vor dem geplanten Start unseres Euro Fly-Out 2016. Auch die folgenden Tage wollte „Oliane“ laut Prognose weiter äußerst abwechslungsreich gestalten. Immer neue Tiefausläufer mit zugehörigen Fronten und Höhentrögen, die Schauer und Gewitter im Gepäck hatten, waren ein echter Kontrast zum fünftägigen CAVOK-Wetter des vergangenen Jahres. Der Fly-Out sollte dieses Jahr fliegerisch anspruchsvoller werden.
Hans-Jürgen Schwerhoff berichtet...

Weiterlesen: Euro Fly-Out 2016 Ost-Tour Richtung Danzig und Prag

Beim Air Race in Budapest Euro Fly-Out 2015
Der Aero-Club Rhein-Nahe e.V. hat in diesem Jahr erstmalig einen vom Verein organisierten „Euro Fly-Out“ mit Motorflugzeugen ins europäische Ausland organisiert. Die Veranstaltung stand für alle Vereinsmitglieder offen, egal ob auf Vereinsflugzeugen oder Privatmaschinen. Bei der Reise sollte der Spaß an der Fliegerei im Vordergrund stehen, wobei die angesteuerten Ziele natürlich interessant sein mussten. Beim Kick-Off Meeting im Februar standen vier Alternativrouten zur Auswahl. Für das erste Fly-Out fiel die Wahl auf das Red Bull Air Race in Budapest. Das Air Race kehrte 2015 nach einigen Jahren Abstinenz wieder an seinen Geburtsort zurück - eine Veranstaltung, die einfach jedes Motorfliegerherz höher schlagen lässt.

Weiterlesen: EURO FLYOUT 2015 - Über Salzburg zum AirRace Budapest

Mit dem eigenen Flugzeug nach IrlandIrland..... die grüne Insel...
sie sollte Ziel unseres diesjährigen großen Ausfluges sein. Insgesamt sollten es 2 Wochen werden in denen wir möglichst viel von der Republik im Nordwesten Europas sehen wollen. Die Reise wird eigentlich nicht großartig im Voraus geplant. Es stehen einige Eckpunkte fest aber weder die Reihenfolge noch die Aufenthaltsdauer an den jeweiligen Orten ist vorab festgelegt. Buchungen sind sowieso nicht vorab möglich da die Reise naturgemäß stark vom Wetter abhängig ist. Ich besorge etwa 3 Wochen vor Reisebeginn einen Irland-Tripkit und eine 1:1 000 000 Karte auf der fast die gesamte Strecke abgebildet werden kann. Bericht Irland Flugreise von Thomas Engel...

Weiterlesen: Irland 2015

Nordkapflugreise Schweden - Finnland - Nordkap -
Ein Flugabenteuer!

Jedes Jahr ein interessantes Ziel in Europa. Das war auch 2015 wieder der Gedanke, der uns antrieb. In den vergangen Jahren waren es immer Ziele im Süden oder Ost  Europas.
Dieses Mal sollte es der Norden sein. Das Nordkap! Das Nordkap ist und bleibt das Traumziel vieler Urlauber. Einmal am nördlichsten Punkt Europas stehen und zu wissen, dass bis zum Nordpol nur noch Wasser und Eis kommt: Das ist ein erhabenes Gefühl. Das 307 Meter hohe Felsplateau schiebt sich weit in das Nordmeer hinein.

Weiterlesen: Motorflugreise zum Nordkap 2015 - Sicherheitslandung in der Tundra

Reisebericht Grenzregion morgen- und abendländische KulturUnser diesjähriger Reiseflug mit dem Vereinsflugzeug Piper PA 28, Kennung D-EHFA, sollte uns in die Grenzregion morgenländischer und abendländischer Kultur führen: nach Andalusien und in den Nordwesten Marokkos. Gewaltige Moscheen und Kathedralen, Festungen aus der Zeit des Islams in Spanien, aber auch christliche Kirchen in Casblanca beeindrucken als architektonische Überlieferungen der Geschichte.

 Unser Flug führte uns zunächst an die Ardeche nach Aubenas, wo ein Freund uns zu einer ausgiebigen Rundfahrt durch seine Weingärten einlud. Das nächste Tagesziel war Ampuriabrava. Danach ging es über dem Mittelmeer entlang der Küste an Barcelona und Valencia vorbei mit Zwischenlandung in Alicante-Muchamiel nach LaAxarquia bei Malaga. Ein Flugreise-Bericht von Hans Helmut Kassing und Friedrich Bäder...

Weiterlesen: Motorflugreise Andalusien - Marokko - 2014

Login

Aero-Club Rhein-Nahe e.V.
Flugplatz Nahewiesen
Postfach 147
55445 Langenlonsheim
Telefon: +49 (0)6704/1514

©2009-2016 Aero-Club Rhein-Nahe e.V.

Validated XHTML / CSS

Wer ist online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top