1177 Kilometer - ein großer Tag in den französischen SeealpenDirk Skura

Nach dem Abheben vom Startplatz Serres glänzte Dirk Skura am 30. August mit einer Leistung, die nicht viele Piloten aufweisen können und er gehört nun zum überschaubaren Kreis der 1100er Piloten. Kurz nach Sonnenaufgang war Dirk mit seiner LS-10 gestartet und nach einer reinen Flugzeit von 13 Stunden bei Sunset wieder gelandet. 

Hinter Dirk Skura folgten die Leistungen von Kai Lindenberg (Aero-Club Langenselbold) auf LS-8 (1019km) und von Rolf Diederichs auf  DG-800 (1034km) vom Aero-Club Nastätten.
Der Aero-Club Rhein-Nahe gratuliert!