ASK 23 am Rest-Team - fertig für den Abwurf     Ferienfliegen, reichlich Flugkilometer und FUN-Faktor

     (R.W.) Vom 8. bis zum 21. August 2016 hat der Aero-Club sein traditionelles Ferienfliegen veranstaltet.
Die Mitorganisatoren Alex Fleckenstein und Sarah Mauntz ziehen eine positive Bilanz. Viel gutes Flugwetter, entsprechend viele Flugkilometer und Übungsstarts und dazu einiges an Freizeitaktivitäten.
Die ASK 23 Hebeaktion entstand spontan am letzen Tag des Ferienfliegens, Sonntag den 21. August (Foto: Raimund Waltenberg)

 Am 8.8. ging es morgens um 8 Uhr los mit einem gemeinsamen Frühstück. Für die noch nicht 18 jährigen Schüler waren in der ersten Woche Steffen Beisiegel Erziehungsbeauftragter und in der zweiten Woche Alexander Fleckenstein.  Geschlafen wurde im ehemaligen "Clubheim Nord", welches mit Doppelstockbetten und zusätzlichen sanitären Anlagen hergerichtet wurde.

Wer Zahlen mag, hier eine Bilanz, die sich wirklich sehen lassen kann. Sie steht dank der  buchhalterischen Dokumentation und Hilfe von Elmar Kuhlmann zur Verfügung: 304 Windenstarts hauptsächlich für Schulung und Training; 144 Flugstunden auf Schulflugzeugen. In diesem Bereich nahmen insgesamt 20 Piloten und Schülerteil. Justin Rehborn ist hier zum ersten mal alleine geflogen. Außerdem nahmen Gastfluglehrerer Martin Molitor (zusammen mit einem Schüler aus Sobernheim) und zwei Kameraden aus dem Verein Mainz-Finthen mit eigenen Flugzeugen teil.
Weiterhin konnten 56 Flüge im Streckensegelflug als OLC Flüge eingetragen werden, geflogen von Langenlonsheim aus. Die Auswertung der OLC-Flüge ergibt: 10.018 km Flugstrecke und 192 Flugstunden, von 22 Piloten im Rahmen des Ferienfliegens. In dem Zeitraum wurden 53 Flugzeugschlepps durchgeführt.

Login

Aero-Club Rhein-Nahe e.V.
Flugplatz Nahewiesen
Postfach 147
55445 Langenlonsheim
Telefon: +49 (0)6704/1514

©2009-2016 Aero-Club Rhein-Nahe e.V.

Validated XHTML / CSS

Wer ist online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top