Erwin Zimmer

Auch mit solchen Themen müssen wir uns beschäftigen:
Als Folge einer Begegnung (near-miss) eines Segelflugzeugs und einer Rayanair Boeing 737 im April im Anflug auf Hahn und eines Berichts der Ryanair Piloten führt der SWR eine Recherche durch, die am 1.8. um 20:15 im Rahmen:"Zur Sache Rheinland Pfalz" gesendet wird. Ziel des Ryanair Managements scheint es zu sein, den kontrollierten Luftraum am Hahn zu erweitern und die bisher gut funktionierenden Regeln des VFR Betriebs zu eliminieren.

Segelflugreferent Sebastion Loos

Wir haben uns bereit erklärt, das SWR Team mit Xenia Böttcher, Redakteurin des Politmagazins in Lalo zu empfangen und mit ihr einen Segelflug durchzuführen. Diesen Flug hat Sebastian Loos bestens gemeistert und konnte bereits in der Luft relevante Fragen bezüglich der Situation des Segelflugs im Raum Hahn beantworten.

 

Segelflugreferent Sebastian Loos (li) bei der Flugvorbereitung.

Weiterlesen: SWR Reportage - Das Fernsehen beim Aero-Club Rhein-Nahe

Unsere komplett überholte Piper PA-28 kommt aus der Werft

Wie neu - Aero-Club Piper PA 28 (Fotos: Erwin Zimmer)

Nach monatelanger, umfangreicher Überholung  in der Bonner Flugzeugwerft Möller (Motor/Propeller/Interieur/Lackierung) war unsere Piper PA 28 am Samstag endlich abholbereit. Die beiden für Motorflug zuständigen Vorstandsmitglieder Rainer Walter und Thorsten Mutter ließen es sich nicht nehmen, den Tiefdecker von Bonn Hangelar wieder an die Nahe zu überführen. Entsprechend dem neuen Glanz der Piper wurde die Ankuft am Platz von einigen Vereinsmitgliedern mit einer Laola gewürdigt. Alle sind sich einig, schickes Design, unsere FA mit dem neuen Namen "Blue Nose".
Diese Piper PA 28 hat sich bereits bei vielen langen Touren kreuz und quer durch Europa bewährt. Einige Beispiele für die Motorflugreisen gibt hier: Osteuropa-Tour 2012 und Südeuropa-Tour 2009. Wünschen wir, dass die D-EHFA, mit ihrer blauen Nase, auch künftig unsere Piloten sicher an ihre Ziele trägt und sie Spaß dabei haben.

Ein kurzer Gruß im Sauseschritt

Kanzlerin Merkel auf dem Flugplatz Langenlonsheim

Ziel von Bundeskanzlerin Angela Merkel war ein Mehrgenerationen-Projekt in Bad Kreuznach. Dazu landete sie mit Gästen am Montag, den 25. März mit dem Bundespolizei Hubschrauber auf unserem Platz. Die Bundespolizei hatte zuvor den Aero-Club Rhein-Nahe um Landeerlaubnis ersucht, die unser Vereinspräsident Mike Rheinbay natürlich gerne gegeben hat.  Bereits gegen 13 Uhr erschienen Beamten der Polizeiinspektion Bad Kreuznach und die schwarzen Limousinen des Kanzleramtes am Platz. Selbstverständlich erleichterten wir ihnen das Warten auf die „Chefin“ mit heißem Kaffee in unserem Clubheim. Pünktlich erschien der gigantische Hubschrauber und wurde von Friedhelm Lorberg vom Tower aus an die betonierte Stelle vor dem Nahedamm geleitet. Einige Kameraden hatten sich mit Fotoapparaten eingefunden um das besondere Ereignis zu dokumentieren. Auf Zuruf von Pressereferent Erwin Zimmer, daß sie in Lalo herzlich willkommen sei, bedankte sich Angela Merkel mit einem lauten „Danke“, winkte ihm kurz zu und stieg mit den Sicherheitsbeamten in den 2,5 Tonnen, gepanzerten Audi. Beeindruckend entfernte sich die Kolonne Richtung Bad Kreuznach...

Weiterlesen: Angela Merkel - Die Kanzlerin am Flugplatz Langenlonsheim

Erwin Zimmer blickt zurück und nach vorn...

Erwin Zimmer, langjähriger Präsident des Vereins

Vor der Aero-Club Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2013 mit umfangreichen Neuwahlen, an dieser Stelle noch einige öffentliche Worte unseres scheidenden, langjährigen   1. Vorsitzenden, Erwin Zimmer.

"Nach nun 21 jähriger Vorstandsarbeit, davon 16 Jahre inder Funktion des 1. Vorsitzenden, ist es angebracht, die Geschicke unseres erfolgreichen Flugsportvereins an die jüngere Generation abzugeben. Mit dem Verein verbindet mich ein über diese Vorstandsarbeit hinausgehendes, inniges Verhältnis, welches schon sehr früh begann. Nach regelmäßigen Besuchen der militärischen Flugshows in den 50er Jahren, kam ich durch einen Kollegen zum Aero-Club Bingen und begann als 20-jähriger meine Segelflugausbildung im März 1960, damals auf der K2b. Die ersten Fluglehrer waren Kurt Honrath, Helmut Wenglein, Dieter Hamburger, Karl Pollmann und Heinz Schmitt, in der damaligen Betriebsgemeinschaft mit dem FSV Bad Kreuznach...

Weiterlesen: Die nächste Generation...

 Bedeutende Veränderungen im Vorstand

ARD FILMAUFNAHMEN 2007  (Foto: R. Waltenberg)Wegweisende Änderungen mit Bedeutung für die Zukunft des Vereins. Oft sind solche Versammlungen eher mäßig besucht, aber wenn Wahlen anstehen, ist das anders. Diesmal stehen sogar einige weitreichende Neubesetzungen an, das Interesse ist entsprechend groß - auch die Presse wurde eingeladen...

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung 2013

Modernisierungen für mehr Sicherheit - gut unvestiertes GeldMike Rheinbay, Flugleiter im elektronisch aufgerüsteten Turm
Regelmäßig finden sich neue Bewerber, die Mitglied im ACRN werden möchten, über ungenügenden Zulauf kann sich der zweitgrößte Flugsportverein in Rheinland-Pfalz auch im Jahr 2013 nicht beschweren. Die hervorragende Lage, der umfangreiche Flugzeugpark und die vergleichsweise moderaten Preise haben sich herumgesprochen.  Neben den modernen Motor- und Segelflugzeugen hat der Verein in den vergangenen Jahren beharrlich sein Konzept der Modernisierung fortgeschrieben. Ein elektronisches Reservierungssystem (RESI) wurde eingeführt und trägt nach einigen Anfangsproblemen mittlerweile zum reibungslosen Flugalltag bei. Es hat organisatorisch entlastet und sorgt für bessere Auslastung der Flugzeuge. Verfügbarkeit und Zustand der Flugzeuge sind jederzeit online einsehbar. Eine Freigabe erfolgt zudem nur mit Medical- und Lizenzüberwachung - eine Kontrollfunktion, die dem Verein zusätzliche Sicherheit zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bringt. 

Weiterlesen: Aero-Club Rhein-Nahe modernisiert

"Vom Winde verweht"...
...so k
Fliegerjugend am Flugplatz Grünstadtönnte auch das diesjährige Motto des Rheinland-Pfälzischen Jugend-Vergleichsfliegens gewesen sein. Mehrfach wurde der Wettkampf beim Gastgeber in Grünstadt am 25. August unterbrochen, weil starke Winde und Böen bis zu 70 km/h zu große Risiken bedeuteten. Der guten Laune war das aber nicht abträglich, wie anschließend vermeldet wurde. Wegen der schwierigen Bedingungen brachen die Juroren den Wettbewerb vorzeitig ab und werteten nur den ersten Durchgang der vollständig absolviert wurde.

Weiterlesen: Jugendvergleichsfliegen 2012 Grünstadt

Klasse LeistungUnsere Nachwuchspiloten beim Dannstadter Vergleichsfliegen
Auch wenn die Saison erheblich vom schlechten Wetter geprägt war, es gibt einige Erfolge der Segelflieger zu vermelden.

Clubklasse (15TN): Oliver Karim (Cirrus) Platz 4. In der gemischten Klasse (18 Teilnehmer):
Sascha Schulte/Julian Offermanns (Duo Discus) Platz 9, Robin Sittmann (ASW 24) Platz 11, Mario Michel (ASW 27) Platz 12 und in der Qualifikation zur Dt. Meisterschaft 2013 in Bayreuth (23 Teilnehmer): Berni Büdke (ASG 29-18) Platz 15,  Andreas Münzenberger (Ventus 2cxm) Platz 16

Login

Aero-Club Rhein-Nahe e.V.
Flugplatz Nahewiesen
Postfach 147
55445 Langenlonsheim
Telefon: +49 (0)6704/1514

©2009-2016 Aero-Club Rhein-Nahe e.V.

Validated XHTML / CSS

Wer ist online

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top